Ausgehtipps vom 6.12.2017

präsentiert von Joana Keip.

  • Sonntag 10.12. – Dinnerabend Amnesty International
    18.00 Uhr | Haus der Jugend | Eintritt frei |
  • Sonntag 10.12 – Konzert Mine & Fatoni
    Einlass: 19. 00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr| Schlachthof Wiesbaden | AK: 26 Euro, VVK: 22 Euro |
  • Mittwoch, 13.12 – Konzert Grundfunk
    21.00 Uhr I Lomo I AK: 6 Euro, VVK: 5 Euro I

Ed Prosek im Interview


Ed Prosek ist zurück und HEISS auf die DISCO. (siehe Shirt)
Vor einem Jahr schon hat sich Sara aus der Musikredaktion mit dem sympathischen Singer-Songwriter Ed Prosek getroffen. Gerade ist er auf Tour und stellt dabei seine neue EP Flesh & Blood vor. Sara hat er im Interview seine Träume offenbart, über die Pop-Industrie gesprochen und er überzeugte mit seiner Imitation von einer (fast-)sterbenden Katze. Props to you.

Erstimesse

Am 19. Oktober fand wie immer zu Beginn des Semesters die Erstimesse statt. Dort hatten die Erstis die Möglichkeit, der Rede vom Unipräsidenten zu lauschen, sich eine Erstitüte zu ergattern und sich über die Hochschulgruppen zu informieren. Wir stellen euch einige der Hochschulgruppen näher vor.

präsentiert von Anna Dilgen

Der Literaturnobelpreis 2016: Bob Dylan

literaturnobelpreis

Der Nobelpreis in Literatur des Jahres 2016 geht an… Bob Dylan!“ Der erfolgreiche Musiker Bob Dylan wurde bereits mit zahlreichen Grammys und Musikpreisen überschüttet, doch als ernstzunehmenden Kandidaten für den Literaturnobelpreis hätten ihn wahrscheinlich die Wenigsten genannt. Wir blicken zurück auf die Anfänge seiner Karriere und ergründen, warum er nobelpreiswürdig ist.

präsentiert von Anna Dilgen & Kimon Schanze

Orange Amber im Interview

Orange Amber
Was war das für ein Abend! In dem ganzen Wirrwar des AStA-Sommerfestes hätte ich Orange Amber beinahe verpasst. Nach vielem Herumfragen und durch die Menschenmassen Hetzen, fand ich die Band schließlich völlig entspannt vor der Bühne stehend. Meine kleine Verspätung? Kein Thema für die lässigen Jungs aus Aschaffenburg. In der lockeren Backstage Atmosphäre und mit ihrem sympathischen Auftreten haben sie mich fast meine Nervosität vor meinem ersten Beitrag vergessen lassen.
Mein Fazit? Orange Amber ist nicht nur kreativ, talentiert und vielseitig, ihre Bodenständigkeit macht die Jungs zu wirklich charmanten Musikern.

präsentiert von Nele Marin

OK Kid im Interview

OK Kid hatten mit ihrem Song „Gute Menschen“, in denen sie die Doppelmoral vielerdeutscher Bürger hinsichtlich Willkommenskultur und dem Umgang mit Homosexualitätanprangerten, einen großen Hit in Indie-Radios. Das eindringliche Video konnte mittlerweileüber 1,2 Millionen Aufrufe erzielen.

Nun erschien nach zwei weiteren Vorabauskopplung am 8.04. das neue Album des Trios, das seine Wurzeln im gar nicht weit entfernten Gießen hat – „Zwei“ heimste gute Kritiken ein und stieg direkt auf Platz 6 der Albumcharts ein. Am 17.04. gaben OK Kid im Frankfurter Gibson Club ein Konzert vor ausverkauftem Haus. Christian aus unserer Musikredaktion hat Jonas und Raffi vorher zum Gespräch getroffen.

Teil 1: OK Kid über ihr neues Album…

Teil 2: …und das Leben auf Tour.

präsentiert von Christian David

Alligatoah mit „Musik ist keine Lösung“ im Soundcheck

Mit „Triebwerke“ hat Alligatoah vor zwei Jahren einen riesigen Erfolg feiern können – am bekanntesten dürfte sein Song „Willst du“ sein – eine Platin-Schallplatte und allein 45 Millionen Streams auf Spotify dürften für sich sprechen. Nun ist Alligatoah zurück und verkündet: „Musik ist keine Lösung“. Ob sich das Anhören lohnt und im Falle dieses Albums Musik also doch eine Lösung ist, das verrät euch Christian im heutigen Soundcheck.

Präsentiert von Christian David Christian_David_Campusradio Mainz

 

Schnipo Schranke im Interview

SCHNIPO SCHRANKE Bild

"Brecht ab, bevor es zu spät ist!" Schnipo Schranke

Kennt Ihr Schnipo Schranke? Die Zwei-Frau-Band aus Hamburg? (Oder zumindest Schnitzel plus Pommes rot-weiß? – Auch gut!)

Steckbrief:
Wer seid Ihr? Schnipo Schranke, Lieblingsschulfach: Tanke
Körbchengröße: Schlafsackfutter
Gewicht: zu zweit wie deine Mudda
Lebensmotto: Drauf geschissen
Lieblingssportart: Zungenküssen
Beziehungsstatus: Nicht zu gebrauchen, Hobbies: Liebeskummer, poofen, rauchen.

 

 

Das Pop-Indie-Irgendwas-Duo, bestehend aus Fritzi und Danni, verbindet Blockflötensound mit Synthesizer-Klängen, gnadenlose Ehrlichkeit mit post-pubertärem Humor und Lebensschwere mit Nonchalance. Es geht um – ja – Liebe und um das Liebe-Machen und um alles dazwischen.