Monat: April 2015

"To Kill A King" im Interview

To Kill A King

Das Kesselhaus machte am 17.03.15 seinem Namen alle Ehre, denn es brodelte und zwar vor eingängigen sounds und ehrlichen Texten. An diesem Abend heizten „To Kill A King“ der Menge ordentlich ein: britischer Folk-Rock vom feinsten! Dabei präsentierten sie den Zuschauern vor allem Songs aus ihrem neuen gleichnamigen Album, das am 02.03.15 erschienen ist und aus dem Vorgänger „Cannibals with Cutlery“.
Unterstützt wurden sie dabei von der aus Leeds stammenden Band „Dancing Years“.

Sara hat zwei der Bandmitglieder vor dem Konzert zum Interview getroffen.

präsentiert von Sara Seemann

 

Was hast du aus dem letzten Semester gelernt und was nimmst du dir für das kommende Semester vor? – Die Umfrage der Woche vom 08.04.2015

Das Wintersemester 2014/2015 liegt nun schon längere Zeit hinter uns und die letzten Wochen der Semesterferien sind angebrochen.

Viele haben die Klausuren- und Hausarbeitenphase bereits hinter sich, viele stecken jedoch noch mittendrin.

Und doch machen alle sich allmählich dieselben Gedanken: Was lief in der letzten Klausuren- und Hausarbeitenphase gut und was schief, und was könnte man im kommenden Semester entsprechend besser machen? Gianna hat bei den Mainzer Studis nachgefragt.

 

präsentiert von Gianna Pagliaro

Birdy Hunt mit "Shoplift" im Soundcheck vom 08.04.2015

Heute haben wir für Euch Birdy Hunt mit ihrem neuen Album Shoplift im Soundcheck. Wer oder was sich genau dahinter verbirgt, weiß Lea. Sie hat sich das Album der Band angehört. Ihre Eindrücke findet ihr hier:

Präsentiert von Lea Biskup Foto Lea B

 

Die SneakFreaks und… Der Babadook

Diesmal hatte die Sneak Preview den psychologische Horrorfilm „Der Babadook“ von Jennifer Kent im Angebot. Er handelt von einer trauernden Witwe (Essie Davis) und ihrem fantasievollen Sohn (Noah Wiseman), die bereits Schwierigkeiten haben sich mit ihrer Umwelt zu arrangieren. Als Samuel das mysteriöse Aufklapp-Buch „Mister Babadook“ herausholt, beginnt aus dem post-traumatischen Konflikt ein Kampf um Wahn und Wirklichkeit, Kontrolle und Ohnmacht zu werden.

Das australische Kickstarterprojekt aus dem Jahr 2014 wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet und spielt geschickt mit den Ängsten aus unserer Kindheit und den Schlafstörungen der labilen Mutter.

Ob der Film für euch ein Gang ins Kino wert ist, hört ihr unserem Sneak Preview-Beitrag.

präsentiert von Irene Brischkowski

 

Tom Beck und David Pfeffer live in Frankfurt

Tom Beck ist nicht nur ein bekannter Schauspieler, sondern auch ein erfolgreicher Musiker. Am 20. Februar 2015 ist sein neues Album „So wie es ist“ erschienen. Das beinhaltet erstmals nur deutschsprachige Songs. Am 3. März hat Tom Beck neue und alte Songs bei einem Konzert im Frankfurter Gibson präsentiert. Supportact war der Sänger David Pfeffer, der am 20. Februar seine neue EP „View“ veröffentlicht hat.

In Sabrinas Bericht erfahrt ihr mehr über das Konzert.

Vorm Konzert hat Sabrina Tom Beck zum Interview getroffen und mit ihm u.a. über sein neues Album und seine Filmprojekte gesprochen.

 

David Pfeffer

Auch David Pfeffer hat sich nach dem Konzert noch Zeit für ein kurzes Interview mit Sabrina genommen.

 

präsentiert von Sabrina Holitzner

 

 

 

Politische Sprechstunde: Fragen an unseren Hochschulpräsidenten Prof. Dr. Georg Krausch

G. KrauschDiesmal waren wir für die politische Sprechstunde ganz nah dran an der Uni-Politik. Wir löcherrten den Hochschulpräsidenten,Prof. Dr. Georg Krausch, höchstpersönlich mit euren Fragen.

Dabei äußerte er sich unter Anderem dazu, wie man Hochschulpräsident wird, was er zum Wohnraum in Mainz beitragen kann oder wie es um die Anzahl der Lernnräume an der Uni bestellt ist.

Wie wird man Hochschulpräsident? Was sind die Ihre Aufgaben?

 

Inwiefern können Sie sich zur Wohnungsnot in Mainz äußern? Wie gelingt es Ihnen die  Nähe zu Studenten zu wahren?

 

Können Sie die Abgabefristen von Hausarbeiten beeinflussen? Kann man mehr Lernräume an der Uni einrichten?

Berufswunsch Musicaldarsteller – Jan-Philipp Rekeszus aus Wiesbaden

Copyright Sven-Helge Czichy

 

Jan-Philipp Rekeszus ist 1992 in Wiesbaden geboren und studiert Musical an der Universität der Künste in Berlin.

Am 7. Februar war er mit seinem Soloprogramm
„Musicaldarsteller – Der Triathlet unter den Künstlern?“ zu Gast im Studio des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden. Sabrina war für euch dort.

 

Außerdem hat Sabrina Jan-Philipp Rekeszus noch zum Interview getroffen und mit ihm u.a. über sein Musicalstudium, seine Pläne und seine Lieblingsmusicals geplaudert.

 

präsentiert von Sabrina Holitzner