Interview mit Love A

Love A und Sara

Love A‘s Geburtsname war ursprünglich Love Academy. Die Band musste sich jedoch, aus namensrechtlichen Gründen, früh von „-cademy“ verabschieden. Ihrem Musikerdasein tat das keinen Abbruch und so wurden sie erfolgreicher als je geplant war. Abgelenkt durch drei Albumproduktionen und Touren, die geplant und durchgeführt werden wollten, blieb kaum Zeit zur Trauer um den Namen. Mit dem neusten Werk „Jagd und Hund“ tourte Love A durch die Clubs der Republik und war auch auf dem ein oder anderen Festival anzutreffen. Wie vorherige Woche auf dem Maifeldderby in Mannheim, wo auch Sara mal wieder in der tobenden Menge stand.  Am 1. Mai waren Love A für ein Konzert im Wiesbadener Kesselhaus. Wer wissen möchte was die Jungs gerne trinken und was sie von Mittelfingern halten, hört ihr hier.

präsentiert von Sara Seemann