Monat: Januar 2016

Aus dem Filmkeller: Ex Drummer

Dries Van Hegen, berühmter Schriftsteller im flämischen Ostende, wird von drei abgerissenen Gestalten aus der untersten belgischen Unterschicht aufgesucht. Sie wollen ihn für ihre Band als Drummer engagieren. Es folgt ein Ausflug in die Armut und das Elend der belgischen Underground-­Rockerszene.

Turbostaat mit „ABALONIA“ im Soundcheck

Turbostaat veröffentlichen am 29.01.16 ihr sechstes Album. Thematisch dichter als seine Vorgänger kommt ABALONIA daher, Bezüge zur aktuellen Lage der Welt liegen auf der Hand. Wie klingt die Platte? Und worum geht es auf ABALONIA? Chris hat für euch reingehört.

Präsentiert von Chris ó Murchadha CR_Steckbrief_Chris ó Murchadha

 

Die Prüfungszeit steht an – Was sind deine besten Lerntricks?

Umfrage der Woche_Prüfungen2701_Bild

Die einen Studis verkriechen sich für sie in den Bibliotheken, die anderen trinken in Ruhe ihren Kaffee und gehen sie langsam an: die Prüfungszeit. Egal wo ihr euch auf dem Campus rumtreibt, wir haben euch gefunden und gefragt, wie ihr mit dem Lernstress umgeht.
Präsentiert von Sarah Seifen

 

 

Begegnungscafé für Flüchtlinge

CR_Steckbrief_Tim Niendorf_Foto.JPG
Seit Monaten beherrscht das Flüchtlingsthema die Medien. Und viele fragen sich, wie sollen wir so viele Menschen in unsere Gesellschaft integrieren? Im Mainzer Stadtteil Gonsenheim sind im Dezember 300 Flüchtlinge in die sogenannte Housing Area gezogen. In einem Begegnungscafé finden Sie eine Anlaufstelle. Tim Niendorf hat sich das mal näher angeschaut.
Präsentiert von Tim Niendorf

Regisseur: Krzysztof Kieslowski

Es gibt so viele Filme, aber wer macht die eigentlich? Krzysztof Kieslowski zum Beispiel, dessen ungewöhnliche Filmwelt nicht weltweit bekannt ist, aber mehr als einen Blick lohnt. Ein kleiner Einstieg in seine Filme ist dieser Beitrag.

Präsentiert von Jonas Dokarzek und Leander Kupferer

 

Streaming-Tipp:

Die Drei-Farben-Triologie von Kieslowski gibt es auf Netflix mit der Standard-Flatrate zu sehen. Die könnt ihr auch einen Monat lang kostenlos testen.

Teil 1: "Drei Farben - Blau"

Teil 2: "Drei Farben - Weiß"

Teil 3: "Drei Farben - Rot"

 

Trailer: "Drei Farben - Blau"

Warum seid ihr nicht auf der AStA-Vollversammlung?

Umfrage_Asta-Vollversammlun_Bild

Stell dir vor, es ist AStA-Vollversammlung und keiner geht hin – an der JGU ist das schon seit langem traurige Realität. Warum eigentlich? Wir haben die Studis auf dem Campus zur Rede gestellt.
Präsentiert von Lea Utz

 

Daughter mit „Not To Disappear“ im Soundcheck

Grau, Regen, viele Wolken am Himmel – das ist das typische Klischee, wenn man an England denkt. Dass die Musik aus England eher ruhiger oder melancholischer ist als in Ländern wie Spanien oder Italien, liegt nahe. Ein Musiker-Trio aus England schafft es aber genau diese ruhige Musik richtig gut und kraftvoll klingen zu lassen. Wie die Band Daughter mit ihrem neuen Album Not To Disappear genau das hinkriegt, erfahrt ihr von Lea im Soundcheck.

Präsentiert von Lea BiskupFoto-Lea-B-e1404054281944[1]

 

Mono & Nikitaman im Interview

m&nparkdeck_press2_blackwhite_by Dejan PaticMono & Nikitaman stehen für aussagekräftige Texte sowie tanzbare und eingängige Musik. Letztes Jahr im Herbst erschien ihr neustes Album „Im Rauch der Bengalen“. Es hebt sich von den bisherigen Alben ab und präsentiert die Band vielseitiger denn je. Irene hat sie zum Interview in der Alten Feuerwache in Mannheim getroffen und mit ihnen über ihr eigenes Label M&N Records, ihre Lieblingslieder und was sie mit Mannheim verbinden, gesprochen.

Spotlight: The Danish Girl

The Danish Girl thematisiert das Thema Transgender nach einer wahren Geschichte von Lili Elbe. Regisseur Tom Hooper, der auch schon für The King’s Speech Regie führte, zeigt dabei den Weg des Einar Wegener, der sich in den falschen Körper geboren fühlt.
Gespielt wird er von Oscarpreisträger Eddie Redmayne. In einer Künstlerehe mit seiner Frau Gerda (Alicia Vikander) versuchen sie gemeinsam im Europa der 1920er Jahre, die in der Gesellschaft unbekannte Situation zu verstehen und zusammen zu meistern.
präsentiert von Heike Höfler

 

 

Interview mit Bela Réthy

Bild_Rethy
ZDF-Sportkommentator Béla Réthy war vergangenen Freitag Gastredner an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Unser Sportredakteur Johannes Holbein hat ihn danach getroffen. Hier gibt es das komplette Interview zum Nachhören.

präsentiert von Johannes Holbein und Vincent Reinke