Fuck Yeah mit „Fuck Yeah“ im Soundcheck

"Call it Underground Rock Entertainment oder Garage-Indie- Rock. Etiketten sind fürs Draufkleben" - so hat die Band "Fuck Yeah" ihren Sound einmal in einem Interview beschrieben. Die vier Musiker aus Bayern veröffentlichen am 22. Juli ihr Debütalbum, das genauso heißt wie die Band. "Fuck Yeah", das klingt nach Hipster, Indie, jung und abgedreht. Ob das auch alles stimmt und wie das Album klingt, erfahrt ihr von Mareike im Soundcheck.

präsentiert von Mareike Scholl