Tag: 17. Oktober 2018

Carpark North im Interview

Sie sind mit 30 Seconds to Mars und Sunrise Avenue getourt und füllen in ihrem
Heimatland Dänemark ganze Stadien, in Deutschland sind Carpark North kaum
bekannt und waren Anfang Oktober im schnuckeligen “Zoom” in Frankfurt zu
Besuch. Ihr Musikstil ist eine bunte Mischung aus Rock, Pop und Elektronik und
sogar zwei dänische Songs haben es auf ihr neuestes Album “Hope” geschafft.
Der Song “Human” dürfte den Zockern unter euch sowieso bekannt sein, denn er
war Teil des Soundtracks für Fifa 08. Interesse geweckt? Alex hat mit den Jungs
vor ihrem Gig gequatscht, hört mal rein!

präsentiert von Alexandra Grün

 

Matula im Interview

Über vier Jahre sind seit dem letzten Album der deutschen Rock-Punk Band Matula vergangen. Endlich ist der Nachfolger erschienen: „Schwere“. Ein relativ düsteres Album, auf dem sie einen kritischen Blick auf Vergangenes und Zukünftiges werfen.

Gerade waren Matula, u.a. zusammen mit ihren Kumpels von Captain Planet, auf Label-Tour (ihr Label Zeitstrafe feierte 15-Jähriges) und da durfte ein Auftritt in Berlin, neben einem Halt in Wiesbaden, natürlich nicht fehlen. Sara hat Stefan und Thorsten vor ihrem Auftritt in Berlin zu einem Gespräch getroffen. Mit ihr sprachen sie über ihr neues Album, die guten Seiten des Erwachsenseins und ihre Macken.

Vormerken: Matula spielt am 23.2. im Exzess in Frankfurt.

https://www.youtube.com/watch?v=A0T81WRT2mI

Juse Ju im Interview

 

"Rumoured to be the busiest intersection in the world (and definitely in Japan), Shibuya
Crossing, is like a giant beating heart, sending people in all directions with every pulsing light
change."
Auf dem Times Square Japans, zwischen dem Einkaufszentrum "Shibuya 109" und
Starbucks prangt seit dem 16.3.2018 eine neue Leuchtreklame. Es zeigt einen blonden Kerl
in blauer Collegejacke, darunter der Schriftzug „Shibuya Crossing: New album by Juse Ju
out now“.
Rapper Juse Ju hat neue Songs auf einem sehr autobiographischen Album veröffentlicht.
Darin behandelt er seine Jugend und Kindheit, die er im Schwabenländle, im entfernten
Tokyo und El Paso/Texas verbracht hat.
Im Interview mit Sara, die ihn vor seinem Abschlusskonzert der Tour in Berlin getroffen hat,
spricht er über seine Kindheit in Tokyo, das Rapbusiness und seine Leidenschaft zur Musik.

präsentiert von Sara Seemann.

Ihr kennt Juse Ju nicht? Dann hört schnell rein: