Tag: 2. Mai 2019

Interview mit Frittenbude


Die deutsche Band „Frittenbude“ gibt es schon seit 13 Jahren. Müde sind die Jungs aber noch lange nicht: Ende Februar diesen Jahres erschien ihr mittlerweile fünftes Album „Rote Sonne“. Im Zuge ihrer gleichnamigen Tour haben sie Anfang April auch im Schlachthof in Wiesbaden haltgemacht. Reporterin Alex hat die Drei getroffen und gefragt, was denn „Rote Sonne“ überhaupt bedeutet, wo sie momentan politische und gesellschaftliche Probleme sehen und wieso sie überhaupt auf Deutsch singen.

präsentiert von Alexandra Grün