Interview mit Airbourne


Airbourne sind aus dem Plattenschrank seit dem 2007er Debüt „Runnin‘ Wild“ nicht mehr wegzudenken. Jeder, der meint, sie würden „wie AC/DC“ klingen, kennt wahrscheinlich von beiden Bands maximal zwei Songs und hat Airbourne vor allem noch nie live erlebt! AC/DC auf Speed würde vielleicht gerade noch zutreffen. Harri Harrison, der seit 2017 Rhythmusgitarrist der Band ist, hat uns ein paar Einzelheiten zum gerade veröffentlichten Album „Boneshaker“ (VÖ 25.10.2019) verraten. Außerdem: Warum tragen Airbourne eigentlich nur schwarz auf der Bühne? Was haben Country und Feminismus mit Airbourne zu tun? Gar nichts? Vielleicht. Erfahrt es im Interview!

präsentiert von Isabell Holscherer