Musik

Milliarden im Interview

milliarden-saraEine lebenslange Flatrate?

Das wär’s! Aber von was?

Ben und Johannes von Milliarden haben gute Antworten parat.

Sara aus der Musikredaktion hat sich die beiden vor ihrem Konzert am 5.11. in Frankfurt zum Interview geschnappt. Im schnuckeligen Backstage erzählten sie ihr von einem krassen Festivalerlebnis (wirklich krass! Aber mit Happy End) und sie beweisen uns, was für superlustige Witze-Erzähler sie sind. Check this out! Yo!
Check this out, too: Das Debütalbum Betrüger von Milliarden ist seit dem 12.08.2016 im Handel.

P.S. Saras Tattoo ist in Planung, aber nur, wenn die Jungs sich I love Campusradio Mainz auf’s Steißbein tätowieren lassen.

Exground Filmfestival

Das Exground Filmfest in Wiesbaden gehört zu Deutschlands wichtigsten Filmfestivals für internationale, unabhängige Produktionen und ist ein bedeutender Treffpunkt für Journalisten, Fachbesucher und Gäste aus der
Filmbranche. Leander und Jonas haben sich mit der Leiterin Andrea Wink getroffen und ihr einige Fragen gestellt.

präsentiert von Jonas Dokarzek & Leander Kupferer

Meadows mit „The Only Boy Awake“ im Soundcheck

Vielleicht ist es die Landschaft in Schweden, die Christoffer Wadensten für seine Debüt-EP so beeinflusst hat. Vielleicht hat er aber auch einfach ein Gespür für angenehm ruhige Musik.
Die EP ist seit 21. Oktober erhältlich und Sara aus der Musikredaktion hat für euch mal reingehört.

präsentiert von Sara Seemann

I Heart Sharks mit „Hideaway“ im Soundcheck

Nein, I Heart Sharks ist keine Tierschutzorganisation. I Heart Sharks ist eine Band. Und die steht gerade in den Startlöchern mit ihrem dritten Album Hideaway. Der Name der Band hat, wie die vier Mitglieder selbst bestätigen, keinen tieferen Sinn. Das Album dagegen hoffentlich schon. Was wir wissen ist, dass die Hälfte der Band aus England stammt, einer der vier aus Deutschland kommt und sie alle in Berlin wohnen. Daher wohl auch die etwas eigenwillige Selbstbeschreibung ihres Genres: German-British Post-Pop from Berlin. Was genau dahinter steckt und wie das klingt, das erfahrt ihr im Soundcheck von Anna.

präsentiert von Anna Merkelbach

Whitecliff im Interview

Es waren einmal folgende wackere Vollblutmusiker: Olli, Tom, Jonny, Paul und Kobi. Getroffen haben sie sich vor langer, langer Zeit in einem Musikerschloss in Liverpool im Vereinigten Königreich. Dieses Schloss wurde durch keinen anderen als Sir Paul McCartney (aka MC Cartney) erbaut. Schon bald sprühten die Funken zwischen ihnen. Von da an wollten sie Musik zusammen machen und schlossen sich unter dem ehrwürdigen Namen Whitecliff zusammen. Viele gemeinsame glückliche Stunden auf Tour sollten folgen und so verschlug es sie am 4. Oktober ins beschauliche Aschaffenburg.
Dort trafen Kobi, Olli und Tom auf unsere neugierige Prinzessin Sara.
Wer der „Hund“ der Band ist, welche Rolle Phil Collins in ihrem Leben spielt und was die Drei in den letzten fünf Minuten ihres Lebens machen würden, hört ihr hier.

Fred von The Slow Show im Interview

Schlag auf Schlag geht es bei den Jungs von The Slow Show zu: Gerade im Frühjahr letzten Jahres haben sie ihren Erstling White Water auf den Markt gebracht und nun kam am 30.9. das zweite Album Dream Darling hinterher.
Diesen besonderen Tag feierten sie auf dem Way Back When Festival in Dortmund, auf dem die Manchester Band einen Tag zuvor auftrat. Das ließ sich unsere Redakteurin Sara natürlich nicht entgehen und traf Keyboarder Fred zuvor noch zu einem Interview.
Welches Gericht die Jungs viel zu gerne essen, warum Sänger Rob gelegentlich barfuß auftritt und was es mit dem Albumtitel auf sich hat, erfahrt ihr hier im Interview.

präsentiert von Sara Seemann

Bon Iver mit „22, a million“ im Soundcheck

Bon Iver haben ihren Sound auf 22, a million konsequent weiterentwickelt. Folk bildet zwar die Grundlage der Musik, allerdings erweitern unzählige Einflüsse den Sound – ganz besonders elektronische Sounds. Folk-Puristen mag das übel aufstoßen, allerdings ist die Synthese verschiedener Genres alles in Allem gut gelungen, findet zumindest Musikredakteur Chris.

präsentiert von Chris

The Slow Show mit „Dream Darling“ im Soundcheck

Alliterationen sind genau ihr Ding:
Nach ihrem Debutalbum White Water (2015) haben die Manchester Jungs von The Slow Show am 30.09. ihr zweites Album Dream Darling auf den Markt gebracht. Was es verspricht? Sara aus der Musikredaktion hat für euch reingehört.

präsentiert von Sara Seemann

How To Dress Well mit „Care“ im Soundcheck

In Deutschland studiert zu haben garantiert noch keinen Erfolg. How To Dress Well lernt zwar nicht mehr in Bonn, aber seine Musik erreicht uns hier immer noch - dem Internet sei Dank! Debo hat reingehört, ob sich das denn auch lohnt!

präsentiert von Debora Oeming

ABAY im Interview

abay-bild-hpABAY ist die neue Band des Ex-Blackmail Sängers Aydo Abay und Jonas Pfetzing, Gitarrist von Juli. Ihr gerade erschienenes Debüt Everything is Amazing and Nobody is Happy haben wir bereits für euch rezensiert. Jetzt ist die Band auf Deutschlandtour und unser Redakteur Chris hat Aydo und Jonas vor ihrem Konzert in Frankfurt zum Gespräch über Bandnamen, den Sound der Band und den ZDF Fernsehgarten getroffen.

präsentiert von Chris ó Murchadha