Soundcheck

Moderat mit "III" im Soundcheck

Definitiv kein Aprilscherz – am 01. April erscheint Moderats drittes Studioalbum mit dem schlichten Titel „III“. Wie das Ganze so klingt und ob sich ein Kauf lohnt, hat Darya für euch mal genauer unter die Lupe genommen!

präsentiert von Darya Hadi

 

Annenmaykantereit mit "Alles Nix Konkretes" im Soundcheck

Die Band, die momentan in aller Munde bzw. Ohren ist, hat am 18. März ihr Debutalbum veröffentlicht. Die Rede ist von Annenmaykantereit und ihrem Album Alles Nix Konkretes. Ein sehr passender Name für den Zeitgeist unserer Generation, den die Kölner Jungs da besingen. Was es sonst noch so über das Album zu wissen gibt, hört ihr in unserem
Soundcheck.

präsentiert von Heike Höfler

Kakkmaddafakka mit "KMF" im Soundcheck

Diese Woche im Soundcheck: die Indie­Popper von Kakkmaddafakka mit ihrem neuen Album KMF. Auch wenn der Bandname es nicht vermuten lässt, die Jungs aus Norwegen lassen es ruhig angehen und präsentieren auf ihrem mittlerweile vierten Album verträumten Indie­Pop zum In-der-Sonne-Liegen.

präsentiert von Chris ó Murchadha

Polica mit "United Crushers" im Soundcheck

„A weapon meant to empower the weak, the forgotten, and the disenfranchised.“... So beschreibt die Band Polica ihr neustes Werk. Eine solche Stärkung käme dem unter Hausarbeiten und Prüfungen leidenden Musikredakteur Maik Köster grade recht. Er hat sich das Album für euch angehört.

 

Dieses Video erfordert, dass Javascript in Ihrem Browser aktiviert, und die neueste Version des Macromedia Flash Players installiert ist. Wenn Sie einen Browser benutzen, in dem Javascript deaktiviert ist, aktivieren Sie es bitte zum Ansehen des Videos. Anderenfalls aktualisieren Sie ggf. Ihre Version des Flash Players hier: Download Flash.

Animal Collective mit "Painting With" im Soundcheck

New York. Die Stadt, die niemals schläft. Wenn man sich das neue Album Painting With von Animal Collective anhört, glaubt man wirklich, dass die Jungs kein Auge zugetan haben. In 11 Songs erlebt ihr Musik in völlig neuen Klängen und Rhythmen. Was die Malerei mit der ganzen Sache zu tun hat und wie sich das Album anhört, erfahrt ihr von Lea Biskup im Soundcheck.

Präsentiert von Lea Biskup

 

Vizediktator mit "Rausch" im Soundcheck

Die drei Kreuzberger Jungs von Vizediktator spielen lauten Post-Punk mit eindringlichen Messages. Die erste EP der Band gab es am 19. Februar frisch auf den Tisch von Musikredakteur Christian. Der hat sich „Rausch“ mal genauer angehört.

Präsentiert von Christian David
Christian_David_Campusradio Mainz

The Jezabels mit "Synthia" im Soundcheck

Heute im Soundcheck: „Synthia“ von The Jezabels. Nach „Prisoner“ und „The Brink“ bringt die 4-Köpfige Band aus Australien ihr drittes Studioalbum raus. Ob sich das Ganze hören lassen kann oder doch nur eine Alltagsfliege ist? Darya hat’s für euch gecheckt!

Präsentiert von Darya Hadi Campusradio Mainz_Darya Hadi

 

Dieses Video erfordert, dass Javascript in Ihrem Browser aktiviert, und die neueste Version des Macromedia Flash Players installiert ist. Wenn Sie einen Browser benutzen, in dem Javascript deaktiviert ist, aktivieren Sie es bitte zum Ansehen des Videos. Anderenfalls aktualisieren Sie ggf. Ihre Version des Flash Players hier: Download Flash.

Bloc Party mit "Hymns" im Soundcheck

Debora nimmt im Soundcheck diese Woche das neue Album Hymns von Bloc Party für euch unter die Lupe. In ihrem fünften Studioalbum kommen neue Einflüsse und Schwerpunkte der Band zum Vorschein - und wie sich das anhört, erfahrt ihr hier!

Präsentiert von Debora OemingDebora Oeming

 

Turbostaat mit "ABALONIA" im Soundcheck

Turbostaat veröffentlichen am 29.01.16 ihr sechstes Album. Thematisch dichter als seine Vorgänger kommt ABALONIA daher, Bezüge zur aktuellen Lage der Welt liegen auf der Hand. Wie klingt die Platte? Und worum geht es auf ABALONIA? Chris hat für euch reingehört.

Präsentiert von Chris ó Murchadha CR_Steckbrief_Chris ó Murchadha

 

Daughter mit "Not To Disappear" im Soundcheck

Grau, Regen, viele Wolken am Himmel – das ist das typische Klischee, wenn man an England denkt. Dass die Musik aus England eher ruhiger oder melancholischer ist als in Ländern wie Spanien oder Italien, liegt nahe. Ein Musiker-Trio aus England schafft es aber genau diese ruhige Musik richtig gut und kraftvoll klingen zu lassen. Wie die Band Daughter mit ihrem neuen Album Not To Disappear genau das hinkriegt, erfahrt ihr von Lea im Soundcheck.

Präsentiert von Lea BiskupFoto-Lea-B-e1404054281944[1]