1980s

Heathers – Filmreview

In dem 1988 erschienen Film „Heathers“ , bei dem Michael Lehmann Regie führte, geht es eigentlich um Veronica, gespielt von Winona Ryder. Drei Mädchen, die alle Heather heißen, regieren jedoch ihre Schule. Heather Chandler ist Veronicas beste Freundin und gleichzeitig ihre ärgste Feindin. Nachdem sich Veronica auf ihren Mitschüler J.D., gespielt von Christian Slater, einlässt, beginnt eine Mordserie, getarnt als Selbstmorde.

präsentiert von Lucille Rudolf.