Abseits von Hollywood: Ghost Club – Geister auf der Schule

Seit 20 Jahren können fünf jugendliche Geister die Schule nicht verlassen und dann will ihnen der neue Lehrer Modesto (Raúl Arévalo) auch noch erzählen, dass sie ihren Abschluss nachholen müssen. Chaos ist praktisch vorprogrammiert.

Regisseur Javier Ruiz Caldera erzählt diese Geschichte in dem spanischen Film Ghost Club – Geister auf der Schule mit viel Witz und Verweise auf die 80er Jahre.

präsentiert von Lucille Rudolf

Abseits von Hollywood: Lammbock

Moritz Bleibtreu und Lucas Gregorowicz liefern unter dem Deckmantel ihrer Pizzeria Cannabis frei Haus. Natürlich kann das nicht lange gut gehen. Christian Züberts Debütfilm Lammbock ist mehr als die deutsche Durchschnittskomödie und deshalb durchaus einen Blick wert.

präsentiert von Michael Fischer

Abseits von Hollywood: Lammbock

Moritz Bleibtreu und Lucas Gregorowicz liefern unter dem Deckmantel ihrer Pizzeria Cannabis frei Haus. Natürlich kann das nicht lange gut gehen. Christian Züberts Debütfilm Lammbock ist mehr als die deutsche Durchschnittskomödie und deshalb durchaus einen Blick wert.

präsentiert von Michael Fischer

Abseits von Hollywood: Snowpiercer

Snowpiercer ist ein südkoreanischer Science-Fiction Film aus dem Jahr 2014, inszeniert vom Regisseur Bong Joon-Ho.
In einer dystopischen Zukunft wurde der Großteil der Menschheit durch eine Klimakatastrophe ausgelöscht, die letzten Überlebenden leben im “Snowpiercer”. Ein Zug, der gebaut wurde um die Letzten der Menschheit zu retten. Der Film erzählt die Geschichte von Curtis (Chris Evans), der im Zug eine Revolution gegen die Ausbeuter der vorderen Waggons leitet.

präsentiert von Huu Duy Nguyen

Abseits von Hollywood: OSS117 – Der Spion der sich liebte

Der Film OSS 117: Der Spion der sich liebte ist eine französische Agentenparodie aus dem Jahr 2006. In dieser wird der beste Agent Frankreichs OSS 117 nach Kairo geschickt, um das Verschwinden einer russischen Waffenlieferung aufzuklären. Die Hauptfigur OSS 117 wird gespielt von Jean Dujardin. Inszeniert wurde der Film von Michel Hazanavicius.

präsentiert von Lukas Schnabel

Abseits von Hollywood – Paulette (Frankreich)

Paulettes Rente reicht nicht aus. Sie muss irgendetwas tun, um Geld zu verdienen. Und wie stellt sie das an? Klar! Sie beginnt, Drogen zu verkaufen.
Der Regisseur und Drehbuchautor Jérôme Enrico hat sich mit dieser Geschichte wirklich mal etwas einfallen lassen. Die Besetzung der Hauptrolle hat er auch sehr gut getroffen: Bernadette Lafont, die leider noch im Erscheinungsjahr des Films verstorben ist, verkörpert Paulette.

präsentiert von Anna Merkelbach

 

Abseits von Hollywood: The Way He Looks

The Way he Looks/ Heute gehe ich allein nach Hause von Daniel Ribeiro

Der Protagonist des brasilianischen Filmes „The Way he Looks“ ist blind. Leos Eltern sind deshalb überfürsorglich, er allerdings versucht, selbstständig zu werden.
Auch sein Schulalltag ist alles andere als einfach. Dann verliebt er sich auch noch in seinen neuen Mitschüler Gabriel. Das macht diesen Film zu einem einzigartigen Coming of Age-Film, der sich vorsichtig sensiblen Themen annähert.

 
Präsentiert von Lucille Rudolf

 

Zum Trailer

Abseits von Hollywood – Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (Schweden)

Schweden

Der schwedische Film „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ (2014) von Felix Herngren ist die Verfilmung des weltweiten Bestsellers von Jonas Jonasson.

Die Handlung konzentriert sich auf die Hauptfigur Allan Karlsson, der an seinem 100.Geburtstag aus dem Altersheim wegläuft. Er erlebt auf seiner Reise allerlei unglaubliche Abenteuer, lernt neue Freunde kennen und versucht, einer kriminellen Gang aus dem Weg zu gehen.

präsentiert von Nina Born

 

 

Abseits von Hollywood – Battle Royale (Japan)

JapanDie Tribute von Panem kennt inzwischen fast jeder.

Die Idee, Teenies in ein staatlich anerkanntes Todesspiel zu schicken, ist aber nicht neu. Der japanische Film Battle Royale hat‘s vorgemacht und das schon vor genau 15 Jahren im Jahr 2000.

In Deutschland hat der Film in Sachen Zensur für ordentlich Furore gesorgt.
Worum’s da geht, das erklärt euch Jannis.

präsentiert von Jannis Tirakis

 

 

Abseits von Hollywood – Spuren (Australien)

Australien

Der australische Film „Spuren“ aus dem Jahr 2014, von dem Regisseur John Curran, basiert auf der wahren Geschichte der 24-jährigen Robyn Davidson. Gespielt wird diese von der Schauspielerin Mia Wasikowska. Die junge Frau machte sich 1977 zu Fuß auf den Weg von Alice Springs zur Westküste, durch die Wüste Australiens. Begleitet wurde sie von einem Hund, vier Kamelen und dem National Geographic-Fotograf Rick Smolan. Der 110 Minuten lange Film zeigt die neunmonatige Reise und die Probleme mit denen Robyn Davidson zu kämpfen hat.

präsentiert von Sophie Stelzig

 

Abseits von Hollywood – Night Market: Tödliche Fracht (Paraguay)

Paraguay

Der Actionthriller erzählt vom jungen Victor (Celso Franco), der durch Glück an einen Auftrag gelangt. Er soll die Lieferung mit sieben Kisten so schnell wie
möglich abliefern. Jedoch war dies eigentlich Nelsons (Victor Sosa) Aufgabe.

Bereits nach kurzer Zeit sind ihm nicht nur die Polizei auf der Spur, sondern auch Nelson und die Auftraggeber.

Irene erklärt, warum es sich lohnt den Film von Juan Carlos Maneglia und Tana
Schembori anzuschauen.
präsentiert von Irene Brischkowski

 

Abseits von Hollywood – Das Leben ist schön (Italien)

ItalienLa vita è bella oder Das Leben ist schön ist ein Film von Roberto Begnini, der Regie, Drehbuch und Hauptrolle selbst übernahm.

Guido ist unheimlich fantasievoll, clever, lustig und hat immer ein Lächeln im Gesicht. Mit seiner positiven Art schafft er es das Beste aus den komplizierten Situationen des Lebens zu machen. Mit dieser Einstellung versucht er auch das Herz von Dora (Nicoletta Braschi) zu gewinnen... mit Erfolg. Die beiden gründen eine Familie und bekommen einen Sohn Giosuè (Giorgio Cantarini).

Zur Zeit des zweiten Weltkriegs spitzt sich die Lage für den jüdisch stämmigen Guido allerdings zu, bis er mit seinem Sohn deportiert wird. Den Witz und die Fantasie verliert er dabei allerdings nie!

Überzeugt euch selbst davon, wie sehr dieser Film seinem Genre der Tragikomödie gerecht wird...

präsentiert von Heike Höfler

 

Abseits von Hollywood – Die fabelhafte Welt der Amélie (Frankreich)

Filmreview_Bild f++r die Homepage_FrankreichAmélie versucht ihren Mitmenschen unbemerkt das Leben zu versüßen, um sich selbst kümmert sie sich allerdings wenig. Sie ist einsam. Wird auch sie ihr Glück noch finden?

Ihr mögt es träumerisch-märchenhaft? Dann ist ja vielleicht „Die falbelhafte Welt der Amélie“ (Originaltitel: „Le fabuleux destin d’Amélie Poulain“), bei dem Jean-Pierre Jeunet („Delicatessen“) Regie geführt hat, etwas für euch.

präsentiert von Anna Merkelbach

 

Abseits von Hollywood – Oldboy (Südkorea)

SüdkoreaPassend zu den Semesterferien, in denen sich beim Campusradio vieles rund um Reisen, Urlaub und Ausland dreht, stellt die Filmredaktion wöchentlich einen Film vor, der nicht aus Deutschland, England oder den Staaten kommt.

Die Beitragsreihe „Abseits von Hollywood“ startet mit dem südkoreanischen Thriller Oldboy aus dem Jahr 2003. Regisseur Park Chan-Wook erzählt die Geschichte des verkommenen Familienvaters Oh Dae-Su (Choi Min-Sik), der eines Tages entführt und 15 Jahre lang eingesperrt wird. Nach seiner Befreiung beginnt für ihn natürlich die Suche nach Rache und vor allem nach der Antwort auf die Frage „Warum?“.

Wollt ihr in der vorlesungsfreien Zeit mal euren Horizont erweitern und was anderes sehen, als die gängigen Filme aus unseren Kinos? Dann hört mal rein!

präsentiert von Maja Davydov