Alternative

Scenic Route To Alaska im Interview

Lange Roadtrips durch die heimische Wildnis sind die drei jungen Kanadier der Indie Rock Band Scenic Route to Alaska, oder auch SRTA genannt, ja bereits gewohnt, aber dieses Jahr hat es die Band wieder nach Europa verschlagen. Auf ihrer Tour spielten sie unter anderem in den Niederlanden und der Schweiz, aber natürlich musste auch ein Stop im Kulturclub Schon Schön in Mainz eingelegt werden, denn diese Location liegt den drei Bandmitgliedern ganz besonders am Herzen. Die drei Jungs, Trevor, Shea und Murray erzählen im exklusiven Interview, warum es sie immer wieder nach Mainz zurück zieht und warum es manchmal echt anstrengend sein kann in einer “band of brothers and close friends”, wie sie sich auch gerne selbst betiteln, zu sein. Mehr dazu erfahrt ihr im Interview, also: Reinhören lohnt sich, die drei sind nicht nur eine Wohltat für die Augen, sondern vor Allem für die Ohren! 

präsentiert von Luisa Hobson und Yasmin Leonhart.

Close Talker im Interview

Die kanadische Band Close Talker veröffentlichte in diesem Jahr ihr neues Album Lens. Was das Besondere an dem Album ist, wie die Band sich überhaupt gegründet hat und auf was sich die Fans in Zukunft freuen dürfen, das erfahrt ihr in dem Interview!

präsentiert von Joke Kristin Rink

Mother’s Cake mit „No Rhyme No Reason“ im Soundcheck

Was Mother's Cake auf ihrem dritten Album No Rhme No Reason abliefern, ist in einem Wort: beeindruckend. Progressiver Rock mit Blues, Funk, Indie und Psychedelic-Einflüssen – ganz grob gesagt, denn die hochexplosive Mischung der drei Österreicher entzieht sich beinahe schon jeder Beschreibung. Für Fans von The Mars Volta und eigentlich auch allen anderen die auf gute Musik stehen.
Bald sind Mother's Cake auch in Deutschland unterwegs, unbedingt ansehen!

präsentiert von Chris ó Murchadha

Fatherson mit „Open Book“ im Soundcheck

Fatherson ist eine schottische Band aus Glasgow, bestehend aus Ross Leighton, Marc Strain und Greg Walkinshaw. Der 3. Juni war ein besonderer Tag für die drei Jungs denn zwei Jahre nach ihrem Debütalbum Am I An Island erschien nun ihr neues Album Open Book. Sara aus der Musikredaktion hat sich in das Album mal reingehört.

präsentiert von Sara Seemann