Joris

Riot of Colours im Interview

Steffen von Riot of Colours und Sara
A riot of colour[s] - eine Farbenpracht. Das zumindest schreibt das Wörterbuch bei der Suche nach einer Übersetzung. Als Ergänzung sollte dann dort auch zukünftig „Industrial Brit Pop“-Band aus Mannheim stehen.
Am 29.5. standen die Jungs von Riot of Colours in Mannheim beim Zeltfestival Rhein- Neckar vor Jonathan Kluth und Headliner Joris auf der Bühne. Mit Songs aus ihrem Debutalbum Deep Cold Grey haben sie das Publikum mächtig in Schwung gebracht und hatten sichtlich Spaß dabei.
Einen Tag vor ihrem Auftritt beim Festival traf sich Sara mit Sänger Steffen in einem gemütlichen Café in Mannheim. Mit ihr sprach er über den industriellen Sound, die heiligen Räume der Abbey Road Studios und seine Gemeinsamkeit mit Noel Gallagher. Hört rein!

Joris im Interview

Joris und Sara
Seit 1.5 Jahren ist er nunmehr in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Mit seinem Song „Herz über Kopf“ eroberte er seit der Single-Release im März 2015 die Radiostationen der Republik. Nach zwei Tourteilen und einer Festivalrutsche kehrte er nach fast 10 Monaten nach Wiesbaden zurück: Singer- Songwriter Joris. Vom nahegelegenen Kesselhaus, in dem er damals spielte, zog er diesmal in die größere Halle um und stand auch hier in einer ausverkauften Venue. Campusradio-Redakteurin Sara hat ihn vor seinem Konzert am 18. März getroffen und ihm ihre Fragen gestellt. Joris über Erfolgsdruck, Fernseherfahrungen und wie man ihn glücklich macht. (Stichwort: Korn, oder wie war das?)

Falls das euer Interesse geweckt hat, schaut doch mal hier vorbei: Selbe Location, selber Grund und 10 Monate jünger.

präsentiert von Sara Seemann

Joris im Interview

Joris und Sara

"Hoffnungslos Hoffnungsvoll" ist das Werk des jungen Künstlers Joris, der sich für sein Debutalbum viel Zeit nehmen wollte - und das hört man auch. Soll es doch Mut machen, den schönen Seiten des Lebens einmal mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Mit voller Wucht treffen seine Worte mitten ins Herz und da bleiben sie auch. Nach vier Jahren des Texten und Tüftelns erschien das Album am 10. April 2015 beim Label "Four Music" und stieg gleich auf Platz 3 der Charts ein. Im Mai war er auf Tour und dabei stand auch der Schlachthof in Wiesbaden auf dem Plan. Genau dort hat er sich im Vorfeld seines Konzerts mit Sara zu einem Pläusschen in der Sonne getroffen. Trotz geringerer Interview-Erfahrung stellte er sich wacker ihren Fragen. Welchem Ritual er vor Auftritten nachgeht und welche Künstler ihn beeinflusst haben, könnt ihr hier nachhören.

präsentiert von Sara Seemann