Faber im Interview

„Wenn der Text mehr aussagt, als du weißt“. Faber freut sich, wenn Menschen in den Texten seiner Lieder Aussagen finden, die er nicht beabsichtigt hat, dort zu verstecken. Hat man nämlich einer Zeile Flügel verliehen, indem man sie veröffentlicht, liegt es am Zuhörer, wie er mit ihr umgeht.
Sara hat den jungen Texteschreiber, Sänger, Gitarrenspieler zum Interview vor seinem Konzert im Schlachthof getroffen. Das Interview könnt ihr im Folgenden nachhören. Klicke außerdem hier, wenn du Heikes Interview mit Faber vom Kosmonaut Festival 2016 hören möchtest.

Präsentiert von Sara Seemann

Leslie Clio im Interview

Hawaii „war eine sehr fruchtbare Zeit.“ Nach einer längeren Auszeit ist am 19. Mai 2017 Leslie Clios drittes Album Purple erschienen. Frisch aufgetankt ging sie im Oktober auf Tour. Mit unserer Redakteurin Sara hat sie vor ihrem Auftritt in Heidelberg über dies, das und jenes gequatscht. Interview und Musik: Beides hörenswert.

Präsentiert von Sara Seemann

Tigeryouth im Interview

Exklusiv- Interview mit Tigeryouth! Unveröffentlichte Statements! Tigeryouth spielte kürzlich im Wiesbadener Kesselhaus als Support für Tim Vantol. Unsere Redakteurin Sara hat ihn vor seinem Auftritt zu einem Plausch getroffen. Was für ihn Heimat bedeutet und was er vom Studium hält, erfahrt ihr im Interview. Reinhören, weitersagen.

"Regionaler Rotwein, das ist mein Ding."

"Texte schreiben ist für mich ein sehr anstrengender Prozess."

Präsentiert von Sara Seemann

Pool im Interview

Pool ist die Hamburger Indieband, die 2015 mit ihrem Festivalhit „Pink Pussy“ alle zum Tanzen brachte. David (der Beckenrand), Nils (das Wasser) und Danny (das Chlor) machen gemeinsam Musik seitdem sie 13 sind und möchten sich mit ihren Songs den Lebensunterhalt und ein Klo aus Gold verdienen. Sie haben bereits mit the 1975 und Digitalism getourt, beim SWSX gepielt und waren für den Guardian bereits 2014 die Band der Woche. Im Interview erzählen Sie von ihrer Hamburger Reihenhaus-WG, über ihr Songwriting und die Zusammenarbeit mit Udo, dem Mischer von Deichkind.

Smile and Burn im Interview

8 Jahre uff!, 275 gespielte Konzerte (Schätzung der Redakteurin), 4 Alben (ja, verdammt, schon 4) und 5 Musiker/Freunde - das sind Smile and Burn. Energiegeladen und mit Punkrock im Herzen bespielen die Jungs regelmäßig die Bühnen des Landes.

Die in Berlin ansässige Band hat es am 20. März nach Frankfurt ins Nachtleben verschlagen. Dort trafen Sören und Wolli unsere Redakteurin Sara zu einem Gespräch über Perfektion, Musikjournalismus und ihr neues Album Get Better Get Worse.
Ihr fragt euch, wo und wann Smile and Burn wieder in unserer Nähe spielen?
Antwort: Auf dem SeePogo Festival #6 bei Limburg am 22. Juli neben vielen weiteren Punkrock-Bands.

 

Teil 1: Wer ist wer?


Teil 2: Das neue Album und ungewöhnliche Schlafplätze


Teil 3: Avocadoliebe und Rituale

präsentiert von Sara Seemann

Lirr im Interview


Flensburger können was - das beweisen nicht nur Turbostaat seit 15 Jahren, sondern auch Lirr, die am 1. April ihre erste EP rausgebracht haben. Lirr haben für die alten, aber fitten, Hasen am 9.12. in der Frankfurter Batschkapp als Vorband gespielt. Sara aus der Musikredaktion hat zwei der vier Jungs nach dem Konzert zu einem Interview getroffen.
Leif und Moritz über verrückte Konzerterlebnisse, ihre Debut EP Rituals und Tattoos.

Abramowicz im Interview

a
Die fünf Jungs von Abramowicz aus Hamburg ließen es am 21. November mit zwei weiteren Bands im Kulturcafé ordentlich krachen. Sara war mittendrin und hat sie vor ihrem Konzert noch zu einem Plausch getroffen. Was die Jungs so unter ihren Betten versteckt haben, was sie in Panik versetzt und wer eigentlich dieser „Neuben“ ist, hört ihr hier.
Teil 1

Konzertbericht OK Kid + Faber

Gute Kombis sind gut: Schokolade + Erdbeeren, Frühstück + Bett, Aus + Schlafen UND OK Kid + Faber an einem Abend.
Am 7.11. hieß es: Gießen trifft auf Zürich in Wiesbaden - und Sara war mittendrin.
Wie das Konzert im Schlachthof war, hört ihr hier. Äppler olé!
Übrigens hatten wir OK Kid und Faber auch schon im Interview. Nachzuhören gibt’s das hier und hier.

präsentiert von Sara Seemann

Milliarden im Interview

milliarden-saraEine lebenslange Flatrate?

Das wär’s! Aber von was?

Ben und Johannes von Milliarden haben gute Antworten parat.

Sara aus der Musikredaktion hat sich die beiden vor ihrem Konzert am 5.11. in Frankfurt zum Interview geschnappt. Im schnuckeligen Backstage erzählten sie ihr von einem krassen Festivalerlebnis (wirklich krass! Aber mit Happy End) und sie beweisen uns, was für superlustige Witze-Erzähler sie sind. Check this out! Yo!
Check this out, too: Das Debütalbum Betrüger von Milliarden ist seit dem 12.08.2016 im Handel.

P.S. Saras Tattoo ist in Planung, aber nur, wenn die Jungs sich I love Campusradio Mainz auf’s Steißbein tätowieren lassen.

Whitecliff im Interview

Es waren einmal folgende wackere Vollblutmusiker: Olli, Tom, Jonny, Paul und Kobi. Getroffen haben sie sich vor langer, langer Zeit in einem Musikerschloss in Liverpool im Vereinigten Königreich. Dieses Schloss wurde durch keinen anderen als Sir Paul McCartney (aka MC Cartney) erbaut. Schon bald sprühten die Funken zwischen ihnen. Von da an wollten sie Musik zusammen machen und schlossen sich unter dem ehrwürdigen Namen Whitecliff zusammen. Viele gemeinsame glückliche Stunden auf Tour sollten folgen und so verschlug es sie am 4. Oktober ins beschauliche Aschaffenburg.
Dort trafen Kobi, Olli und Tom auf unsere neugierige Prinzessin Sara.
Wer der „Hund“ der Band ist, welche Rolle Phil Collins in ihrem Leben spielt und was die Drei in den letzten fünf Minuten ihres Lebens machen würden, hört ihr hier.

Astairre im Interview

Die Boys von Astairre und das Girl vom CR
Punk’s not dead. Rock `n` Roll (vielleicht) auch nicht. Rock und Pop genauso wenig.
Die vierköpfige Kölner Band Astairre hat sich nach neun Jahren Abstinenz mit neuer EP auf der Bildfläche der Musikwelt wieder zurückgemeldet. Und obwohl die Jungs Genre-Einordnungen nicht ganz so mögen, („ Es geht gar nicht um‘s Genre, es geht um nen geilen Song!“) vereinen sie im Grunde, mal mehr, mal weniger, diese eben genannten. Mit ordentlich Rumms, Charme und Leidenschaft verstehen sie es den Hörer auf ihre persönliche Reise mitzunehmen.
Der Tonträger ist am 1. April erschienen und trägt den Titel „Solange wir noch funktionieren“. Fünf Songs über Freundschaft, Reminiszenzen an den Rock `n` Roll der 60er Jahre und Statements zur „furchtbar oberflächlichen Web 2.0-Performance-Gästelisten-High-Gloss-Plastik-Kultur“.
Vor ihrem Konzert am 3.5.2016 im Mainzer Kulturclub Schon Schön bat unsere Redakteurin Sara die Jungs zum Gespräch. Wer aus der Band hin und wieder gerne twerkt, was Bottrop und Liverpool gemeinsam haben und was es mit den „Ehrenfeld Sessions“ auf sich hat, könnt ihr euch hier anhören.

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

Teil 4:

präsentiert von Sara Seemann

Klein aber Schick

Klein-Aber-Schick-Flyer-web
Live Musik in gemütlicher Atmosphäre und das auch noch umsonst? Wo gibt es das denn?
Ganz einfach: bei "Klein aber Schick"! Das Ganze haben sich die Bookingagentur Musikmaschine und Gerrit Schick der Besitzer des Schick und Schön ausgedacht.

Alles was ihr dazu wissen müsst erfahrt ihr hier!

präsentiert von Mareike Scholl

Frank Turner im Interview

Frank Turner, Sara, Spider Man
Frank Turner, der in England aufgewachsene Singer macht Folk-Punk-Rock und ist selten ohne eine seiner Gitarren anzutreffen. Man munkelt, er habe ihnen auch Namen gegeben. Vor allem auf der Bühne scheint man die beiden nicht voneinander trennen zu können - und das ist auch gut so. Sechs Alben brachte Frank Turner mittlerweile auf den Markt, zumindest wenn man die Alben seiner vorherigen Bands nicht mitrechnet. Das letzte erschien August 2015 und trägt den wohltuenden Namen „Positive Songs for Negative People“. Am 25.1.16 stand er, nach 4-monatiger Wiesbaden-Abstinenz, auf der Bühne der ausverkauften Halle um wieder einmal seine Live-Qualitäten unter Beweis zu stellen. Doch bevor er abends mit seiner Liveband „The Sleeping Souls“ Gas geben konnte, traf er sich mittags mit unserer Redakteurin Sara für ein Interview. Welchen Spitznamen er von seinen Bandkollegen bekam und was sonst so Lustiges auf der Bühne passiert, hört ihr hier. Viel Spaß dabei.

Mono & Nikitaman im Interview

m&nparkdeck_press2_blackwhite_by Dejan PaticMono & Nikitaman stehen für aussagekräftige Texte sowie tanzbare und eingängige Musik. Letztes Jahr im Herbst erschien ihr neustes Album „Im Rauch der Bengalen“. Es hebt sich von den bisherigen Alben ab und präsentiert die Band vielseitiger denn je. Irene hat sie zum Interview in der Alten Feuerwache in Mannheim getroffen und mit ihnen über ihr eigenes Label M&N Records, ihre Lieblingslieder und was sie mit Mannheim verbinden, gesprochen.

Interview mit Musikerin Mine aus Mainz

MINE2013_01-71Mine lebt und arbeitet in unserem beschaulichen Mainz. Bevor es sie nach Mannheim an die Popakademie verschlagen hat, studierte sie an der Mainzer Musikhochschule Jazzgesang.
Am 20.12. trat sie im Frankfurter Hof mit ihrer Band und vier weiteren Streichern auf. Klar, dass bei diesem Heimspiel alle Sitzplätze voll besetzt waren und auch sonst zahlreiche Besucher stehend das Konzert verfolgten.

Mine schreibt, singt und produziert ihre Lieder gerne selbst – wo sie das am liebsten macht, mit welchen verstorbenen Künstlern sie gerne zusammengearbeitet hätte und wo man sie am ehesten in Mainz antrifft, das erfährst du hier im Interview.

Gregor Meyle im Interview

Gregor Meyle

2007 hat der deutsche Singer/Songwriter Gregor Meyle bei Stefan Raabs Castingshow „Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte und gerne auch bei RTL auftreten darf“ den zweiten Platz belegt. Richtig bekannt geworden ist Gregor Meyle aber trotzdem erst 2014, als er an der Fernsehsendung „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ teilgenommen hat. Mittlerweile füllt Gregor Meyle große Hallen und ist momentan mit seiner „Das Beste kommt noch“-Tour in ganz Deutschland unterwegs.

Letzten Sonntag war er für ein Konzert im Wiesbadener Schlachthof. Dort hat Gregor Meyle u.a. Songs von seinem aktuellen Album „New York – Stintino“ gespielt. Seinen Hit „Keine ist wie du“ hat er den rund 2.000 Zuschauern nach seinem fast 3-stündigen Konzert als Zugabe präsentiert. Monika und Sabrina haben Gregor Meyle vor seinem Konzert zum Interview getroffen und mit ihm u.a. über seine Konzerte, seine Songs und seine Pläne für 2016 gesprochen.

Mic Donet im Interview

Mic Donet

In der Castingshow „The Voice of Germany“ hat es Mic Donet 2012 im Team vonXavier Naidoo bis ins Halbfinale geschafft und danach erfolgreich seine Platte „Plenty of Love“ veröffentlicht. Am 14. November war Mic Donet für ein Konzert im Frankfurter Gibson. Dort hat er u.a. Songs von seinem neuen Album „Rise and Shine“ gespielt. Sabrina hat ihn vor seinem Konzert zum Interview getroffen.

präsentiert von Sabrina Holitzner

 

Mehr Infos über Mic Donet findet ihr hier oder auf Facebook

Enno Bunger im Interview

Enno Bunger und SaraWas sind deine Erinnerungen an Klassenfahrten? Je nach Jahrgangsstufe reichen sie wohl von Nachtwanderungen durch den Wald, Nudeln mit Ketchup, nachts Süßigkeiten naschen und Schnitzeljagden. Später wandelte sich das eher zu: Nachtwanderungen ins benachbarte Jungs/Mädchenzimmer, nachts Alkohol konsumieren und statt Schnitzeljagd stand der Museumsbesuch auf dem Programm.

Und Touren von Enno Bunger? Ja, die sind für ihn "[...] wie Klassenfahrt nur ohne Lehrer und ohne die blöden Leute, die so nerven [...]." Stattdessen: Unterwegs sein mit den besten Freunden und viel Musik. So eine Sause erlebt der aus Leer stammende Singer/ Songschreiber und Pianist zurzeit, denn er ist auf Tour. Mit seinen befreundeten Musikerkollegen der Bands projektor, Lestat Vermon und and the Golden Choir macht er die Straßen der Republik unsicher.

Seit dem 9. Oktober 2015 ist sein neues Album „Flüssiges Glück“ auf dem Markt und vom 13.11. bis zum 28.11. findet der erste Tourteil statt, der im Februar und März fortgesetzt wird. (Mainz: 9.3. im Schon Schön). Am 16.11. war er im Frankfurter Mousonturm zu Gast, wo ihn unsere Redakteurin Sara zum Interview traf. Dort sprach er mit ihr über Einschlafgewohnheiten, sein Erlebnis mit Limp Bizkit und das Konzept des neuen Albums.
präsentiert von Sara Seemann

 

Schnipo Schranke im Interview

SCHNIPO SCHRANKE Bild

"Brecht ab, bevor es zu spät ist!" Schnipo Schranke

Kennt Ihr Schnipo Schranke? Die Zwei-Frau-Band aus Hamburg? (Oder zumindest Schnitzel plus Pommes rot-weiß? – Auch gut!)

Steckbrief:
Wer seid Ihr? Schnipo Schranke, Lieblingsschulfach: Tanke
Körbchengröße: Schlafsackfutter
Gewicht: zu zweit wie deine Mudda
Lebensmotto: Drauf geschissen
Lieblingssportart: Zungenküssen
Beziehungsstatus: Nicht zu gebrauchen, Hobbies: Liebeskummer, poofen, rauchen.

 

 

Das Pop-Indie-Irgendwas-Duo, bestehend aus Fritzi und Danni, verbindet Blockflötensound mit Synthesizer-Klängen, gnadenlose Ehrlichkeit mit post-pubertärem Humor und Lebensschwere mit Nonchalance. Es geht um – ja – Liebe und um das Liebe-Machen und um alles dazwischen.

 

Go Go Berlin mit „Electric Lives“ im Soundcheck

Wie kann aus Dänemark und Berlin eine geile Rockkombi werden? Wie kann kann man mit einer Band auf einem Konzert spielen, die zur Konzertanmeldung noch gar nicht existiert hat?

Das und noch einiges mehr erfahrt ihr über Go Go Berlin von Raphaela in unserem Soundcheck. Natürlich gibt's hier auch Infos zu dem neuen Album Electric Lives von Go Go Berlin.

Präsentiert von Raphaela Born Raphaela-e1369678942115

 

Exklusiv für Euch hat sich Christian mit Go Go Berlin getroffen. Hier geht's zum Interview.

Go Go Berlin im Interview

Foto Go Go Berlin

Das von uns präsentierte Konzert von Go Go Berlin am 08.10. im Kulturclub Schon Schön war schweißtreibend, laut und tanzbar. Kurz vorher hat Christian aus der Musikredaktion die fünf
Dänen zum Interview über skurrile Konzertmomente, Aufeinandertreffen mit Heidi Klum und ihren Topmodels und über besondere Formen des Songschreibens gesprochen.

Den Soundcheck zum neuen Album Electric Lives von Go Go Berlin gibt's hier.

Frittenbude im Interview

Sara mit den Jungs von Frittenbude

Wer oder was ist Frittenbude?
a) Vorname von Uwe Ochsenknechts jüngstem Spross
b) Pommesladen, in dem von Fett triefende und genauso riechende übersalzene Kartoffelstängelchen mit Ketchup und/oder Mayo garniert verkauft werden, gewöhnlich vorzufinden an Bahnhöfen und Freibädern
c) ein Planet in der Zwerggalaxie des Orionnebels
d) Name einer deutschen Elektropunkband mit einem Faible für Tiernamen

richtige Antworten: b) und d)

Da aber der Pommesladen sich nur minder musikalisch äußern kann, konzentrierte sich der Autor dieses Beitrages auf die niederbayerische Elektropunkband. Mittlerweile wohnhaft in Berlin brachten die drei Jungs am 21. August diesen Jahres ihr viertes Album heraus. "Küken des Orion" bescherte ihnen mit Platz 11 die bislang beste Chartplatzierung.
Am 3.10. gastierten sie mit Egotronic im Wiesbadener Schlachthof. Teilweise wehmütig erinnerten sie sich an die Auftritte in der Räucherkammer, die an diesem Abend ihre letzte große Fete austragen sollte.
Vor ihrem Auftritt traf sich unsere Redakteurin Sara um mit ihnen über legendäre "wilde Nächte" und ihre MTV-Helden zu plaudern. Hört doch mal rein.

präsentiert von Sara Seemann

Nick Howard im Interview

Nick Howard 2015Nick Howard spielt regelmäßig Konzerte in den USA. Seit 2012 ist er auch in Deutschland bekannt, denn vor 3 Jahren hat er die 2. Staffel der Castingshow „The Voice of Germany“ gewonnen. Am 23. September 2015 war er für ein ganz besonderes Konzert im „Bett“ in Frankfurt, denn er hat unplugged, ohne Band, gespielt. Sabrina hat Nick Howard nach seinem Konzert zum Interview getroffen.

 

Mehr Infos zu Nick Howard gibt es auf seiner Homepage
oder auf seiner Facebookseite.

präsentiert von Sabrina Holitzner

Rea Garvey Konzertbericht

Rea GarveyAm 24. Juli 2015 war Rea Garvey anlässlich des Summer of the City-Festivals für ein
Konzert zu Gast im Mainzer Volkspark. Rea Garvey ist der ehemalige Frontsänger
der Band Reamonn, die sich 2010 aufgelöst hat. Seitdem ist er als Solosänger aktiv
und war u.a. in der letzten Staffel der Castingshow „The Voice of Germany“ als
Coach zu sehen. Von Sabrina erfahrt ihr mehr über sein Konzert in Mainz.

präsentiert von Sabrina Holitzner

 

 

Konzertbericht: Alin Coen Band und Kovacs

KovacsVom 13. bis 16. Mai 2015 hat das Women of the World Festival in verschiedenen Locations in Frankfurt stattgefunden. Insgesamt 19 Musikerinnen aller Stilrichtungen waren dort vertreten. Mit dabei waren auch Kovacs aus den Niederlanden und die Alin Coen Band aus Deutschland. Am 14. Mai sind sie in der Jugendkultur-Kirche Sankt Peter aufgetreten. Von Sabrina erfahrt ihr mehr darüber.

präsentiert von Sabrina Holitzner

 

Björn Casapietra im Interview

Björn Casapietra mit HPAm 9. Mai 2015 war der Tenor Björn Casapietra, der auch als Schauspieler bekannt ist, für ein Konzert zu Gast in der Oranier-Gedächtniskirche in Wiesbaden-Biebrich.

Vor dem Konzert hat Sabrina ihn zum Interview getroffen und mit ihm u.a. über sein bald erscheinendes Album „Un Amore Italiano“, sein Tourleben und seine Verbindung zu Wiesbaden gesprochen.

präsentiert von Sabrina Holitzner

Im Interview: Murxen von Jamaram

Murxen Jamaram HP

Am 7. Mai 2015 haben Jamaram im Kesselhaus des Wiesbadener Schlachthofs gespielt.

Nach dem Konzert hat Sabrina Murxen von Jamaram noch zum Interview getroffen. Mit ihm hat sie unter anderem über das neue Album „Heavy Heavy“ und die Kooperation mit den Acoustic Night Allstars gesprochen.

präsentiert von Sabrina Holitzner

 

Chadwick Stokes im Interview

Chadwick Stokes HP

Der us-amerikanische Sänger Chadwick Stokes, der auch als Mitglied der amerikanischen Indie-Rock-Bands Dispatch und State Radio bekannt ist, war am 24. April 2015 gemeinsam mit seinem Bruder Willy für ein Konzert im Nachtleben in Frankfurt. Dort hat er sowohl Songs von seiner ersten Soloplatte „Simmerkane II“ als auch von seinem zweiten Soloalbum „The Horse Comanche“ präsentiert. Letzteres ist im Februar 2015 erschienen.

Vor dem Konzert hat Sabrina Chadwick Stokes zum Interview getroffen und mit ihm u.a. über seine neue CD, sein Tourleben und seinen Urlaub in Würzburg gesprochen.

präsentiert von Sabrina Holitzner

 

Brothers of Santa Claus im Interview

 

Brothers of Santa ClausJan, Maxi, Bela, Simon und Francesco. Das sind die Brothers of Santa Claus aus Freiburg. Am 24. Februar 2015 waren sie für ein Konzert im Mainzer Schon Schön und haben dort u.a. Songs von ihrem Album „Navigation“ präsentiert.

Einen Tag später hat Sabrina Maxi und Jan von den Brothers of Santa Claus zum Interview getroffen und mit ihnen u.a. über ihre Musik, ihr Album und ihre Pläne gesprochen.

 

präsentiert von Sabrina Holitzner

 

Tom Beck und David Pfeffer live in Frankfurt

Tom Beck ist nicht nur ein bekannter Schauspieler, sondern auch ein erfolgreicher Musiker. Am 20. Februar 2015 ist sein neues Album „So wie es ist“ erschienen. Das beinhaltet erstmals nur deutschsprachige Songs. Am 3. März hat Tom Beck neue und alte Songs bei einem Konzert im Frankfurter Gibson präsentiert. Supportact war der Sänger David Pfeffer, der am 20. Februar seine neue EP „View“ veröffentlicht hat.

In Sabrinas Bericht erfahrt ihr mehr über das Konzert.

Vorm Konzert hat Sabrina Tom Beck zum Interview getroffen und mit ihm u.a. über sein neues Album und seine Filmprojekte gesprochen.

 

David Pfeffer

Auch David Pfeffer hat sich nach dem Konzert noch Zeit für ein kurzes Interview mit Sabrina genommen.

 

präsentiert von Sabrina Holitzner

 

 

 

Interview mit Hurricane Dean

Hurricane Dean

Hurricane Dean ist eine 4-köpfige Band aus Leer in Ostfriesland. Beim Konzert von Kensington am 3. Februar 2015 in Frankfurt haben sie als Vorband gespielt und konnten mit ihrem Mix aus Indie und New Wave (die Band bezeichnet ihre Musik selbst als Bright Wave) das Publikum begeistern. Nach dem Konzert hat Sabrina Hurricane Dean noch zum Interview getroffen und mit ihnen u.a. über ihre kommende Tour und ihr Album gesprochen, das im März erscheint.

Am 5. Mai 2015 werden Hurricane Dean im Rahmen ihrer Tour übrigens im Schon Schön in Mainz spielen.

präsentiert von Sabrina Holitzner

 

 

Kensington live im Sankt Peter Café in Frankfurt

Kensington Januar 2014

Kensington ist eine der erfolgreichsten niederländischen Rockbands.

Am 3. Februar 2015 haben Kensington im Sankt Peter Café in Frankfurt gespielt und Songs von ihrem Album „Vultures“ und von ihrem neuen Album „Rivals“ präsentiert. Vorband waren Hurricane Dean aus Leer in Ostfriesland.

In Sabrinas Bericht erfahrt ihr mehr über das Konzert.

präsentiert von Sabrina Holitzner