Musik

Carpark North im Interview

Sie sind mit 30 Seconds to Mars und Sunrise Avenue getourt und füllen in ihrem
Heimatland Dänemark ganze Stadien, in Deutschland sind Carpark North kaum
bekannt und waren Anfang Oktober im schnuckeligen “Zoom” in Frankfurt zu
Besuch. Ihr Musikstil ist eine bunte Mischung aus Rock, Pop und Elektronik und
sogar zwei dänische Songs haben es auf ihr neuestes Album “Hope” geschafft.
Der Song “Human” dürfte den Zockern unter euch sowieso bekannt sein, denn er
war Teil des Soundtracks für Fifa 08. Interesse geweckt? Alex hat mit den Jungs
vor ihrem Gig gequatscht, hört mal rein!

präsentiert von Alexandra Grün

 

Juse Ju im Interview

 

"Rumoured to be the busiest intersection in the world (and definitely in Japan), Shibuya
Crossing, is like a giant beating heart, sending people in all directions with every pulsing light
change."
Auf dem Times Square Japans, zwischen dem Einkaufszentrum "Shibuya 109" und
Starbucks prangt seit dem 16.3.2018 eine neue Leuchtreklame. Es zeigt einen blonden Kerl
in blauer Collegejacke, darunter der Schriftzug „Shibuya Crossing: New album by Juse Ju
out now“.
Rapper Juse Ju hat neue Songs auf einem sehr autobiographischen Album veröffentlicht.
Darin behandelt er seine Jugend und Kindheit, die er im Schwabenländle, im entfernten
Tokyo und El Paso/Texas verbracht hat.
Im Interview mit Sara, die ihn vor seinem Abschlusskonzert der Tour in Berlin getroffen hat,
spricht er über seine Kindheit in Tokyo, das Rapbusiness und seine Leidenschaft zur Musik.

präsentiert von Sara Seemann.

Ihr kennt Juse Ju nicht? Dann hört schnell rein:

 

Rocco del Schlacko Festival

Im August feierte das Rocco del Schlacko Festival aus dem beschaulichen
Püttlingen sein 20. Jubiläum. Und wie! Musikalisch durfte sich das bunt gemischte Publikum
über Bands wie Kraftklub, die Donots, Feine Sahne Fischfilet, Drangsal, Marteria, Wizo und
die Beatsteaks freuen. Kein Wunder, dass da auch mal die umliegenden Autobahnen
verstopft waren!

 

Habt ihr das Gefühl ihr hättet etwas verpasst? Hier könnt ihr Mayas Beitrag
hören und mehr über das Rocco del Schlacko erfahren. Tickets für den nächsten
Festivalsommer 2019 gibt es auf der Homepage des Festivals zu kaufen. Sehr
empfehlenswert!

präsentiert von Maike Pfennings.

Open Ohr Festival 2018

 

Am Pfingstwochenende fand in der Mainzer Zitadelle das 44. Open Ohr unter dem Motto "Körperbau" statt. Wir haben uns mit einer der ehrenamtlichen Organisatorinnen getroffen, um mehr über dieses besondere Festival zu erfahren.

Link zum Festival: http://www.openohr.de

 

 

präsentiert von Jan Rühl

 

Ausgehtipps vom 6.12.2017

präsentiert von Joana Keip.

  • Sonntag 10.12. – Dinnerabend Amnesty International
    18.00 Uhr | Haus der Jugend | Eintritt frei |
  • Sonntag 10.12 – Konzert Mine & Fatoni
    Einlass: 19. 00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr| Schlachthof Wiesbaden | AK: 26 Euro, VVK: 22 Euro |
  • Mittwoch, 13.12 – Konzert Grundfunk
    21.00 Uhr I Lomo I AK: 6 Euro, VVK: 5 Euro I

Ed Prosek im Interview


Ed Prosek ist zurück und HEISS auf die DISCO. (siehe Shirt)
Vor einem Jahr schon hat sich Sara aus der Musikredaktion mit dem sympathischen Singer-Songwriter Ed Prosek getroffen. Gerade ist er auf Tour und stellt dabei seine neue EP Flesh & Blood vor. Sara hat er im Interview seine Träume offenbart, über die Pop-Industrie gesprochen und er überzeugte mit seiner Imitation von einer (fast-)sterbenden Katze. Props to you.

Erstimesse

Am 19. Oktober fand wie immer zu Beginn des Semesters die Erstimesse statt. Dort hatten die Erstis die Möglichkeit, der Rede vom Unipräsidenten zu lauschen, sich eine Erstitüte zu ergattern und sich über die Hochschulgruppen zu informieren. Wir stellen euch einige der Hochschulgruppen näher vor.

präsentiert von Anna Dilgen

Der Literaturnobelpreis 2016: Bob Dylan

literaturnobelpreis

Der Nobelpreis in Literatur des Jahres 2016 geht an… Bob Dylan!“ Der erfolgreiche Musiker Bob Dylan wurde bereits mit zahlreichen Grammys und Musikpreisen überschüttet, doch als ernstzunehmenden Kandidaten für den Literaturnobelpreis hätten ihn wahrscheinlich die Wenigsten genannt. Wir blicken zurück auf die Anfänge seiner Karriere und ergründen, warum er nobelpreiswürdig ist.

präsentiert von Anna Dilgen & Kimon Schanze

Orange Amber im Interview

Orange Amber
Was war das für ein Abend! In dem ganzen Wirrwar des AStA-Sommerfestes hätte ich Orange Amber beinahe verpasst. Nach vielem Herumfragen und durch die Menschenmassen Hetzen, fand ich die Band schließlich völlig entspannt vor der Bühne stehend. Meine kleine Verspätung? Kein Thema für die lässigen Jungs aus Aschaffenburg. In der lockeren Backstage Atmosphäre und mit ihrem sympathischen Auftreten haben sie mich fast meine Nervosität vor meinem ersten Beitrag vergessen lassen.
Mein Fazit? Orange Amber ist nicht nur kreativ, talentiert und vielseitig, ihre Bodenständigkeit macht die Jungs zu wirklich charmanten Musikern.

präsentiert von Nele Marin