Ed Prosek im Interview


Ed Prosek ist zurück und HEISS auf die DISCO. (siehe Shirt)
Vor einem Jahr schon hat sich Sara aus der Musikredaktion mit dem sympathischen Singer-Songwriter Ed Prosek getroffen. Gerade ist er auf Tour und stellt dabei seine neue EP Flesh & Blood vor. Sara hat er im Interview seine Träume offenbart, über die Pop-Industrie gesprochen und er überzeugte mit seiner Imitation von einer (fast-)sterbenden Katze. Props to you.

Poor Nameless Boy mit „Bravery“ im Soundcheck

Joel Handerson, in Musikerkreisen eher bekannt unter Poor Nameless Boy, veröffentlicht am 17. Februar sein mittlerweile drittes Album Bravery. Der aus Kanada stammende Singer/Songwriter verpackt darin Themen wie die Kurzweiligkeit der Welt und die Hoffnung, in ihr trotz allem noch das Gute zu finden.
Neben Indie Folk bedient sich Poor Nameless Boy auch im Country und Jazz. Interessante Mischung - Grund genug sich das Album näher anzuhören.

präsentiert von Sara Seemann

Spaceman Spiff im Interview

Spaceman Spiff und SaraEine akzeptable 3/10 (wobei 1 das Optimum darstellt). Das ist die Wertung von Spaceman Spiff über den Bühnenboden im Kesselhaus des Wiesbadener Schlachthofs. Barfüßig trat er dort nämlich samt Gitarre am 12.6. im Rahmen seiner Tour auf. Mit Cellistin Clara, Drummer Jonny und Voract Marcel Gein im Gepäck kam er, aufgrund eines Staus, verspätet in Wiesbaden an und ließ deshalb Sara ein wenig warten. „Null problemo“, dachte sie sich und schlürfte erst einmal im Café nebenan einen Cider. Doch nun nochmal zurück zum Bühnenfußboden-Tester Spaceman Spiff alias Hannes Wittmer. Der Singer Songwriter aus Würzburg/Hamburg hat mittlerweile vier Alben veröffentlicht. (Eins davon in Kooperation mit Finn-Ole Heinrich) Sein letztes Album „Endlich Nichts“ erschien 2014. Nachdem er sich an besagtem Abend kulinarisch gestärkt hatte, saßen die beiden gemütlich im Kesselhaus zusammen und haben ein wenig gequatscht. Nachzuhören gibt‘s das hier.

präsentiert von Sara Seemann