Soundcheck

Turbostaat mit „ABALONIA“ im Soundcheck

Turbostaat veröffentlichen am 29.01.16 ihr sechstes Album. Thematisch dichter als seine Vorgänger kommt ABALONIA daher, Bezüge zur aktuellen Lage der Welt liegen auf der Hand. Wie klingt die Platte? Und worum geht es auf ABALONIA? Chris hat für euch reingehört.

Präsentiert von Chris ó Murchadha CR_Steckbrief_Chris ó Murchadha

 

Daughter mit „Not To Disappear“ im Soundcheck

Grau, Regen, viele Wolken am Himmel – das ist das typische Klischee, wenn man an England denkt. Dass die Musik aus England eher ruhiger oder melancholischer ist als in Ländern wie Spanien oder Italien, liegt nahe. Ein Musiker-Trio aus England schafft es aber genau diese ruhige Musik richtig gut und kraftvoll klingen zu lassen. Wie die Band Daughter mit ihrem neuen Album Not To Disappear genau das hinkriegt, erfahrt ihr von Lea im Soundcheck.

Präsentiert von Lea BiskupFoto-Lea-B-e1404054281944[1]

 

Rüfüs mit „Bloom“ im Soundcheck

Das Outback, Koyoten und Aborigines – das erinnert an Australien. Und mittendrin? Dancemusik! Die Band Rüfüs gehört nämlich auch zu Australien, besser gesagt zu Sydney. Am 22. Januar 2016 erscheint das zweite Studioalbum der Band: Bloom. Wer genau hinter Rüfüs steckt und welche Musik sie machen: Das weiß Lea aus unserer Musikredaktion für Euch.

Präsentiert von Lea Biskup

 

Soundcheck-Special vom 30.12.2015

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Grund für unsere Musikredakteure, mal ihre liebsten Alben 2015 durchzuhören. Et voila - hier sind ihre Lieblinge, viel Spaß damit!

Präsentiert von Darya Hadi

 

 

Kollegah mit „Zuhältertape Vol. 4“ im Soundcheck

Kollegahs Fans mussten Geduld beweisen: 6 Jahre ließ er sie auf den Nachfolger des Zuhältertapes Vol. 3 warten. Seit dem 11. Dezember ist Kollegahs Album Zuhältertape Vol. 4 nun auf dem Markt. Ob sich das Warten gelohnt hat, verrät euch Sara im heutigen Soundcheck.

Präsentiert von Sara Seemann Campusradio Mainz_Sara Seemann

 

G-Eazy mit „Whent It’s Dark Out“ im Soundcheck

Leute, bei dem Album können selbst die größten Tanzmuffel nicht still sitzen – am 4. Dezember ist das G-Eazy Album When It's Dark Out rausgekommen. Ob das Album eher nur was zum rumwackeln ist oder mehr zu bieten hat, hat Darya für euch gecheckt!
Präsentiert von Darya Hadi Campusradio Mainz_Darya Hadi

 

Kristoffer Bolander mit „I forgive nothing“ im Soundcheck

Ruhige Gitarrenklänge, Klaviermusik und eine markante Stimme: Kristoffer Bolander zeigt sich auf seinem ersten Soloalbum von einer zurückhaltenden, fast schon verträumten Seite. Das spiegelt sich auch in dem Album „I forgive nothing“ wider. Wie Kristoffer Bolander es schafft, dass Realität und Phantasie ineinander überfließen, erfahrt ihr von Lea im Soundcheck.

Präsentiert von Lea BiskupFoto-Lea-B-e1404054281944[1]

 

 

Alligatoah mit „Musik ist keine Lösung“ im Soundcheck

Mit „Triebwerke“ hat Alligatoah vor zwei Jahren einen riesigen Erfolg feiern können – am bekanntesten dürfte sein Song „Willst du“ sein – eine Platin-Schallplatte und allein 45 Millionen Streams auf Spotify dürften für sich sprechen. Nun ist Alligatoah zurück und verkündet: „Musik ist keine Lösung“. Ob sich das Anhören lohnt und im Falle dieses Albums Musik also doch eine Lösung ist, das verrät euch Christian im heutigen Soundcheck.

Präsentiert von Christian David Christian_David_Campusradio Mainz

 

Wanda mit „Bussi“ im Soundcheck

Diese Woche haben wir für euch im Soundcheck das neue Album der Wiener Indie Band Wanda! Die Jungs haben in letzter Zeit für reichlich Furore gesorgt und ihre Konzerte sind in den meisten Städten schon ausverkauft.

Präsentiert von Mareike Scholl Mareike-Foto-150x150