Faber im Interview

„Wenn der Text mehr aussagt, als du weißt“. Faber freut sich, wenn Menschen in den Texten seiner Lieder Aussagen finden, die er nicht beabsichtigt hat, dort zu verstecken. Hat man nämlich einer Zeile Flügel verliehen, indem man sie veröffentlicht, liegt es am Zuhörer, wie er mit ihr umgeht.
Sara hat den jungen Texteschreiber, Sänger, Gitarrenspieler zum Interview vor seinem Konzert im Schlachthof getroffen. Das Interview könnt ihr im Folgenden nachhören. Klicke außerdem hier, wenn du Heikes Interview mit Faber vom Kosmonaut Festival 2016 hören möchtest.

Präsentiert von Sara Seemann

Leslie Clio im Interview

Hawaii „war eine sehr fruchtbare Zeit.“ Nach einer längeren Auszeit ist am 19. Mai 2017 Leslie Clios drittes Album Purple erschienen. Frisch aufgetankt ging sie im Oktober auf Tour. Mit unserer Redakteurin Sara hat sie vor ihrem Auftritt in Heidelberg über dies, das und jenes gequatscht. Interview und Musik: Beides hörenswert.

Präsentiert von Sara Seemann

Tigeryouth im Interview

Exklusiv- Interview mit Tigeryouth! Unveröffentlichte Statements! Tigeryouth spielte kürzlich im Wiesbadener Kesselhaus als Support für Tim Vantol. Unsere Redakteurin Sara hat ihn vor seinem Auftritt zu einem Plausch getroffen. Was für ihn Heimat bedeutet und was er vom Studium hält, erfahrt ihr im Interview. Reinhören, weitersagen.

"Regionaler Rotwein, das ist mein Ding."

"Texte schreiben ist für mich ein sehr anstrengender Prozess."

Präsentiert von Sara Seemann

Breaking Benjamin im Interview

"I do it for the fans"- Flugangst eines Bandmitglieds kann für eine Band sehr problematisch sein. Wie also von Amerika nach England und Europa gelangen? Davon erzählt Leadsänger Ben der Band Breaking Benjamin unter anderem im Interview mit Sara. Außerdem geht es um Chicken Wings und Nirvana-Tattoos.

Präsentiert von Sara Seemann

William McCarthy im Interview


William McCarthy - mit Hut, einem scheinbar nie leer werdenden Weinglas, einer Mundharmonika und mindestens vier Gitarren auf der Bühne - so ausgestattet hat er volle zwei Stunden während seines Konzertes das Publikum in Mainz unterhalten.

Früher war McCarthy Texter und Sänger von Pela und Augustines, die sich im Herbst letzten Jahres getrennt haben und mit denen er drei Alben herausgebracht hat. Mittlerweile ist er auf Solopfaden unterwegs. Sein Album folgt im Sommer 2017. Im Interview mit Sara sprach er über Spotify, das heutige Musikerdasein und eine unangenehme Mosquito-Begegnung.

präsentiert von Sara Seemann

Ed Prosek im Interview


Ed Prosek ist zurück und HEISS auf die DISCO. (siehe Shirt)
Vor einem Jahr schon hat sich Sara aus der Musikredaktion mit dem sympathischen Singer-Songwriter Ed Prosek getroffen. Gerade ist er auf Tour und stellt dabei seine neue EP Flesh & Blood vor. Sara hat er im Interview seine Träume offenbart, über die Pop-Industrie gesprochen und er überzeugte mit seiner Imitation von einer (fast-)sterbenden Katze. Props to you.

Smile and Burn im Interview

8 Jahre uff!, 275 gespielte Konzerte (Schätzung der Redakteurin), 4 Alben (ja, verdammt, schon 4) und 5 Musiker/Freunde - das sind Smile and Burn. Energiegeladen und mit Punkrock im Herzen bespielen die Jungs regelmäßig die Bühnen des Landes.

Die in Berlin ansässige Band hat es am 20. März nach Frankfurt ins Nachtleben verschlagen. Dort trafen Sören und Wolli unsere Redakteurin Sara zu einem Gespräch über Perfektion, Musikjournalismus und ihr neues Album Get Better Get Worse.
Ihr fragt euch, wo und wann Smile and Burn wieder in unserer Nähe spielen?
Antwort: Auf dem SeePogo Festival #6 bei Limburg am 22. Juli neben vielen weiteren Punkrock-Bands.

 

Teil 1: Wer ist wer?


Teil 2: Das neue Album und ungewöhnliche Schlafplätze


Teil 3: Avocadoliebe und Rituale

präsentiert von Sara Seemann

Lirr im Interview


Flensburger können was - das beweisen nicht nur Turbostaat seit 15 Jahren, sondern auch Lirr, die am 1. April ihre erste EP rausgebracht haben. Lirr haben für die alten, aber fitten, Hasen am 9.12. in der Frankfurter Batschkapp als Vorband gespielt. Sara aus der Musikredaktion hat zwei der vier Jungs nach dem Konzert zu einem Interview getroffen.
Leif und Moritz über verrückte Konzerterlebnisse, ihre Debut EP Rituals und Tattoos.

Abramowicz im Interview

a
Die fünf Jungs von Abramowicz aus Hamburg ließen es am 21. November mit zwei weiteren Bands im Kulturcafé ordentlich krachen. Sara war mittendrin und hat sie vor ihrem Konzert noch zu einem Plausch getroffen. Was die Jungs so unter ihren Betten versteckt haben, was sie in Panik versetzt und wer eigentlich dieser „Neuben“ ist, hört ihr hier.
Teil 1

Milliarden im Interview

milliarden-saraEine lebenslange Flatrate?

Das wär’s! Aber von was?

Ben und Johannes von Milliarden haben gute Antworten parat.

Sara aus der Musikredaktion hat sich die beiden vor ihrem Konzert am 5.11. in Frankfurt zum Interview geschnappt. Im schnuckeligen Backstage erzählten sie ihr von einem krassen Festivalerlebnis (wirklich krass! Aber mit Happy End) und sie beweisen uns, was für superlustige Witze-Erzähler sie sind. Check this out! Yo!
Check this out, too: Das Debütalbum Betrüger von Milliarden ist seit dem 12.08.2016 im Handel.

P.S. Saras Tattoo ist in Planung, aber nur, wenn die Jungs sich I love Campusradio Mainz auf’s Steißbein tätowieren lassen.

Wolfmother im Interview

FotoWolfmotherITV

Wolfmother sind ohne Zweifel eine der aufregendsten Rockbands unseres Jahrhunderts - das liegt nicht zuletzt daran, dass die Band das Feeling der Legenden aus den 70er Jahren inne hat. Die aus Sydney kommenden Musiker schauen nur selten mal in Deutschland vorbei - doch nun haben sie’s getan und wir haben uns den Frontsänger Andrew Stockdale zum Interview geschnappt. Vielen Dank an das Classic Rock Radio Saarbrücken für die Kooperation!

präsentiert von Debora Oeming

Ed Prosek im Interview

Ed Prosek und Sara

Wie macht man Ed Prosek glücklich? Man gebe ihm eine Gitarre, schenke ihm Aufmerksamkeit, lasse ihn singen und schenke ihm anschließend Applaus. Mit seiner neuen EP namens Truth im Gepäck stattete der 25- Jährige Singer-Songwriter unserem Städtchen am Samstag einen Besuch ab. Mittlerweile wohnt der gebürtige Kalifornier in Berlin und arbeitet dort fleißig an neuen Songs. Truth - davon handeln seine Texte: Von all seinen kleinen und großen Wahrheiten: nachdenklich, hoffnungsvoll, ehrlich, und auch ein wenig sehnsüchtig. Sara traf ihn am Samstag vor seinem Auftritt im Kulturclub Schon Schön und sprach mit ihm über dies und das und jenes und hauptsächlich über viel Interessantes. Interview und Musik - beides hörenswert.

präsentiert von Sara Seemann

Joris im Interview

Joris und Sara
Seit 1.5 Jahren ist er nunmehr in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Mit seinem Song „Herz über Kopf“ eroberte er seit der Single-Release im März 2015 die Radiostationen der Republik. Nach zwei Tourteilen und einer Festivalrutsche kehrte er nach fast 10 Monaten nach Wiesbaden zurück: Singer- Songwriter Joris. Vom nahegelegenen Kesselhaus, in dem er damals spielte, zog er diesmal in die größere Halle um und stand auch hier in einer ausverkauften Venue. Campusradio-Redakteurin Sara hat ihn vor seinem Konzert am 18. März getroffen und ihm ihre Fragen gestellt. Joris über Erfolgsdruck, Fernseherfahrungen und wie man ihn glücklich macht. (Stichwort: Korn, oder wie war das?)

Falls das euer Interesse geweckt hat, schaut doch mal hier vorbei: Selbe Location, selber Grund und 10 Monate jünger.

präsentiert von Sara Seemann

Frank Turner im Interview

Frank Turner, Sara, Spider Man
Frank Turner, der in England aufgewachsene Singer macht Folk-Punk-Rock und ist selten ohne eine seiner Gitarren anzutreffen. Man munkelt, er habe ihnen auch Namen gegeben. Vor allem auf der Bühne scheint man die beiden nicht voneinander trennen zu können - und das ist auch gut so. Sechs Alben brachte Frank Turner mittlerweile auf den Markt, zumindest wenn man die Alben seiner vorherigen Bands nicht mitrechnet. Das letzte erschien August 2015 und trägt den wohltuenden Namen „Positive Songs for Negative People“. Am 25.1.16 stand er, nach 4-monatiger Wiesbaden-Abstinenz, auf der Bühne der ausverkauften Halle um wieder einmal seine Live-Qualitäten unter Beweis zu stellen. Doch bevor er abends mit seiner Liveband „The Sleeping Souls“ Gas geben konnte, traf er sich mittags mit unserer Redakteurin Sara für ein Interview. Welchen Spitznamen er von seinen Bandkollegen bekam und was sonst so Lustiges auf der Bühne passiert, hört ihr hier. Viel Spaß dabei.

Gregor Meyle im Interview

Gregor Meyle

2007 hat der deutsche Singer/Songwriter Gregor Meyle bei Stefan Raabs Castingshow „Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte und gerne auch bei RTL auftreten darf“ den zweiten Platz belegt. Richtig bekannt geworden ist Gregor Meyle aber trotzdem erst 2014, als er an der Fernsehsendung „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ teilgenommen hat. Mittlerweile füllt Gregor Meyle große Hallen und ist momentan mit seiner „Das Beste kommt noch“-Tour in ganz Deutschland unterwegs.

Letzten Sonntag war er für ein Konzert im Wiesbadener Schlachthof. Dort hat Gregor Meyle u.a. Songs von seinem aktuellen Album „New York – Stintino“ gespielt. Seinen Hit „Keine ist wie du“ hat er den rund 2.000 Zuschauern nach seinem fast 3-stündigen Konzert als Zugabe präsentiert. Monika und Sabrina haben Gregor Meyle vor seinem Konzert zum Interview getroffen und mit ihm u.a. über seine Konzerte, seine Songs und seine Pläne für 2016 gesprochen.

Mic Donet im Interview

Mic Donet

In der Castingshow „The Voice of Germany“ hat es Mic Donet 2012 im Team vonXavier Naidoo bis ins Halbfinale geschafft und danach erfolgreich seine Platte „Plenty of Love“ veröffentlicht. Am 14. November war Mic Donet für ein Konzert im Frankfurter Gibson. Dort hat er u.a. Songs von seinem neuen Album „Rise and Shine“ gespielt. Sabrina hat ihn vor seinem Konzert zum Interview getroffen.

präsentiert von Sabrina Holitzner

 

Mehr Infos über Mic Donet findet ihr hier oder auf Facebook

Enno Bunger im Interview

Enno Bunger und SaraWas sind deine Erinnerungen an Klassenfahrten? Je nach Jahrgangsstufe reichen sie wohl von Nachtwanderungen durch den Wald, Nudeln mit Ketchup, nachts Süßigkeiten naschen und Schnitzeljagden. Später wandelte sich das eher zu: Nachtwanderungen ins benachbarte Jungs/Mädchenzimmer, nachts Alkohol konsumieren und statt Schnitzeljagd stand der Museumsbesuch auf dem Programm.

Und Touren von Enno Bunger? Ja, die sind für ihn "[...] wie Klassenfahrt nur ohne Lehrer und ohne die blöden Leute, die so nerven [...]." Stattdessen: Unterwegs sein mit den besten Freunden und viel Musik. So eine Sause erlebt der aus Leer stammende Singer/ Songschreiber und Pianist zurzeit, denn er ist auf Tour. Mit seinen befreundeten Musikerkollegen der Bands projektor, Lestat Vermon und and the Golden Choir macht er die Straßen der Republik unsicher.

Seit dem 9. Oktober 2015 ist sein neues Album „Flüssiges Glück“ auf dem Markt und vom 13.11. bis zum 28.11. findet der erste Tourteil statt, der im Februar und März fortgesetzt wird. (Mainz: 9.3. im Schon Schön). Am 16.11. war er im Frankfurter Mousonturm zu Gast, wo ihn unsere Redakteurin Sara zum Interview traf. Dort sprach er mit ihr über Einschlafgewohnheiten, sein Erlebnis mit Limp Bizkit und das Konzept des neuen Albums.
präsentiert von Sara Seemann

 

Gerard im Interview

Gerard und Sara

Was würde passieren, wenn jeder seiner Leidenschaft nachgeht und diese jeden Tag auslebt?
Genau! Eine bessere, neue Welt würde entstehen. Mit dieser Gesellschaftsutopie befasst sich das am 4. September erschienene Album vom österreichischen Rapper Gerard. Für ihn steht eindeutig fest: Die Musik ist seine Leidenschaft, mit der er die Menschen berühren und begeistern möchte. (Klingt pathetisch? Ist aber so.) Am 28.10. ist er im Frankfurter Zoom Club anlässlich seiner Tour aufgetreten, wo Sara ihn vorab zu einem Interview getroffen hat. Gerard sprach mit ihr unter anderem über männliche Küsse, Hunde als Nasen, ein 100-Euro-Bild und seinen großen Bizeps. Hört rein, habt Spaß und preist den Kaiserschmarrn.

 

Tom Beck und David Pfeffer live in Frankfurt

Tom Beck ist nicht nur ein bekannter Schauspieler, sondern auch ein erfolgreicher Musiker. Am 20. Februar 2015 ist sein neues Album „So wie es ist“ erschienen. Das beinhaltet erstmals nur deutschsprachige Songs. Am 3. März hat Tom Beck neue und alte Songs bei einem Konzert im Frankfurter Gibson präsentiert. Supportact war der Sänger David Pfeffer, der am 20. Februar seine neue EP „View“ veröffentlicht hat.

In Sabrinas Bericht erfahrt ihr mehr über das Konzert.

Vorm Konzert hat Sabrina Tom Beck zum Interview getroffen und mit ihm u.a. über sein neues Album und seine Filmprojekte gesprochen.

 

David Pfeffer

Auch David Pfeffer hat sich nach dem Konzert noch Zeit für ein kurzes Interview mit Sabrina genommen.

 

präsentiert von Sabrina Holitzner